Öffentlicher Haupteingang – Lösungen für Barrierefreiheit

Das Ziel bei der Auswahl geeigneter Lösungen für historische Objekte ist es, ein hohes Maß an Zugänglichkeit zu gewährleisten, ohne wesentliche Merkmale oder den Gesamtcharakter des Objekts zu beeinträchtigen. Dabei sind alle Komponenten der historischen Anlage zu berücksichtigen.

Primärer öffentlicher Eingang

Der Zugang zu historischen Gebäuden sollte über den Haupteingang der Besucher erfolgen. Ist dies nicht ohne dauerhafte Schäden an charakterbestimmenden Merkmalen möglich, sollte der Eigentümer mindestens einen öffentlich genutzten Eingang zugänglich machen. Hinweisschilder an allen unzugänglichen Eingängen sollen die Besucher auf den zugänglichen Eingang hinweisen.
Mögliche Änderungen zur Schaffung eines barrierefreien Eingangs sind die Umgestaltung eines Eingangs, der Einbau von Rampen, die Nachrüstung von Türen, die Änderung von Türschwellen, die Anpassung von Türbeschlägen, der Umbau eines bestehenden Fensters zu einem neuen Eingang oder als letzte Möglichkeit der Einbau von Rollstuhlliften.

Eine intelligente Lösung zur Überwindung von Stufen und Treppen vor Eingängen ist die Anhebung des Geländes.

page94image18226912page94image18230448